STRUKTURFORMEL
MEDIZINISCHE INFOS IM √úBERBLICK
Freiname Vardenafil
Rezeptpflichtig Ja
Klasse PDE-5-Hemmer
CAS-Nummer 224785-90-4
PubChem 110634
ATC-Code G04BE09
DrugBank DB00862
Kurze Beschreibung farbloser Feststoff
Darf ich Levitra trotz Bluthochdruck einnehmen?

Gibt es bei Levitra 20mg Filmtabletten Gegenanzeigen?

Levitra 20mg Filmtabletten sind eine Medizin, die zu einer Gruppe der Medikamente gehört, die zu einer erfolgreichen Therapie der erektilen Dysfunktion und anderen geschlechtlichen Störungen benutzt wird. Im Laufe der Entwicklung dieses Heilstoffs haben die Pharmazeuten die Mängel von anderen ähnlichen Präparaten in Erwägung gezogen. Als Ergebnis schufen sie die Tabletten, die Probleme mit der männlichen Potenz mit ungemein gutem Erfolg lösen können. Auf heute gilt Levitra als eine Arznei, die zehnfach stärker als Sildenafil wirkt. Das ist ein Heilmittel zum Erreichen einer knackfesten Gliedversteifung in Erwiderung auf das sexuelle Stimulieren.

Levitra ist imstande, einen Einfluss auf die Regulation der Potenz auszuüben. Der wirksame Inhaltsstoff heißt Vardenafil, der eine hemmende Wirkung auf das Enzym Phosphodiesterase (PDE 5) ausübt und das Funktionieren des Stickstoffmonoxids im Laufe der geschlechtlichen Erregung intensiviert, wobei der Penis hart wird. Der Heilstoff verursacht das Erschlaffen der glatten Muskulatur der Corpora Cavernosa und schafft die geforderten Voraussetzungen für ihre Auffüllung mit dem Blut. Das veranlasst eine wirklich standhafte und zeitdeckende Erektion. Dieser Effekt setzt erst im Laufe des sexuellen Stimulierens ein. Somit ist die Wirkung der Medizin natürlich. Die höchste Konzentration der Arznei im Blut des Mannes wird in 40-90 Min. erreicht. Die Halbwertszeit liegt bei 4-6 Std. Der Einsatz einer Tablette ist hinreichend, um normalen Sexualakte im Laufe von 8-10 Std. zu haben. Levitra wird für Betroffene mit einer Mannesschwäche indiziert.

Vor dem Gebrauch der Levitra 20mg Filmtabletten ist es gewünscht, alle Nebeneffekte und Gegenanzeigen mit größter Sorgfalt durchzustudieren, um den unvorhergesehenen Auswirkungen zu entkommen. Die beste Variante liegt darin, einen Arzt aufzusuchen, der über Ihre Situation im Detail erzählt.

Absolute Gegenanzeigen von Levitra 20mg Filmtabletten

Levitra ist die einzige Arznei gegen Mannesschwäche, die so wenige Gegenanzeigen hat. Man soll sich unbedingt Gewissheit über die Abwesenheit der individuellen Gegenindikationen verschaffen. Hier können Sie die wichtigsten Kontraindikationen von Vardenafil durchprüfen:

  • der simultane Einsatz mit den Donatoren von Stickstoffmonoxid, Nitraten, CYP3A4-Hemmstoffen, Erythrozin, Ketoconazol, Indinavir, Itraconazol, Ritonavir, Clarithromycin, HIV-Proteinaseinhibitatoren; die Dosis des Heilmittels muss nicht mehr als 5 mg ausmachen;
  • individuelle Unverträglichkeit zu den Inhaltsstoffen;
  • schlimme Probleme mit der Leber oder den Nieren (chronisches Leber- oder Nierenversagen); während der Blutentschlackung;
  • Phenylketonurie;
  • eine ausgeprägte arterielle Hypotonie, Herzattacke, Hypertonie, apoplektischer Insult, instabile Angina pectoris;
  • Aortenstenose, LVOT-Obstruktion;
  • Exazerbation der Geschwürserkrankung;
  • Alter unter 18 Jahren, für schwangere und stillende Frauen;
  • Anfälligkeit zu den Einblutungen.

Weitere Gegenanzeigen von Levitra 20mg Filmtabletten

In den folgenden Situationen können Betroffene Levitra Vardenafil nur unter ärztlicher Kontrolle gebrauchen:

  • Verformung des Penis (eine Verkrümmung, kavernöse Fibrose, Peyronie-Krankheit);
  • Risiko für Priapismus (Sichelzell-Anämie, Leukämie, Plasmozytom);
  • angeborene Verlängerung des QT-Intervalls;
  • Retinitis Pigmentosa.

Wenn Leberstörungen schwach sind, wird die Dosierung nicht korrigiert, wenn mäßig, dann liegt die Initialdosis bei 5 mg (die dann bis 10mg gehoben werden kann). Die Dosierung für Personen mit geringen oder mäßigen Nierenstörungen wird auch nicht korrigiert.

Risiken der Kombination von Levitra mit Alphablockern

Levitra 20mg Filmtabletten werden per os abgesehen von der Nahrungsaufnahme eingesetzt. Vor der Verschreibung von Vardenafil muss der Facharzt Risiken und den Zustand des Mannes bewerten, besonders den Herzkreislauf. Ein Betroffener kann bestimmte Probleme mit dem Herzen bekommen, weil die Wirksubstanz einen gefäßerweiternden Effekt ausübt, was den Blutdruck plötzlich senken kann. Die Sicherheit und der Nutzeffekt der Medizin in Kombination mit anderen Potenzpräparaten wurden nicht erforscht. Aus diesem Grund ist das kombinierte Einsetzen von Levitra 20mg Filmtabletten mit anderen PDE-5-Hemmern verboten.

Der Einsatz von Vardenafil mit Alphablockern hat strikte Gegenanzeigen, weil sie auch eine gefäßerweiternde Wirkung ausüben. Die Therapie mit Alphablockern und Vardenafil ist zulässig, nur wenn der Blutdruck des Patienten stabil ist. Falls man die empfohlene Dosis von Levitra einsetzt, muss die Dosis der Alphablocker minimal sein.

Gegenanzeigen zur Anwendung von Levitra Filmtabletten

Vor der Behandlung der Mannesschwäche mit Vardenafil oder anderen Heilmitteln muss man sich einer Untersuchung unterziehen. Die Grapefruit oder der Grapefruitsaft müssen auf keinen Fall mit Levitra benutzt werden. Inhaltsstoffe der Grapefruit beeinträchtigen Levitra Wirkung stark.

Im Laufe des Einsetzens kann man gewisse Nebeneffekte bekommen, wie zum Beispiel Vertigo, Nausea, Fließschnupfen oder Symptome der Stenokardie (Schmerzen, Missbehagen, Druckgefühl in der Brust). Im Falle einer vierstündigen Erektion muss man sich bei einem Arzt vorstellen. Levitra 20mg Filmtabletten sollen mit Wasser auf leeren oder vollen Magen eingesetzt sein, aber es soll dabei nicht zu viel fettreiches Essen geben. Vor der Verordnung für Patienten, die das Auto fahren oder mit der Apparatur arbeiten, soll ihre Toleranz zu den Tabletten nachgeprüft werden.